42. Heilpraktiker Herbsttagung 
Flyer-Einladung_2019-web.pdf

   

Eintrittspreis

für Vorträge und Industrieausstellung

am Samstag, den 12. Oktober 2019

nur € 10,00 pro Person.




Gesellschaftsabend

am Samstag, den 12.Oktober 2019

Kostenbeitrag  € 20,00 pro Person





Seminar am Sonntag, den 13. Oktober  2019

Teilnahmegebühr € 10,00 pro Person.









    

 Liebe Besucherinnen und Besucher,

liebe Kolleginnen und Kollegen

Wieder ein Jahr des Ringens und Bangens um einen freien, selbstständigen und verantwortungsvollen Beruf. Die politischen und medialen Angriffe gegen unseren Heilpraktiker-Beruf gehen weiter. Umso schöner ist es, in persönlichen Gesprächen festzustellen, dass die Menschen, die ganzheitlicher Hilfe bedürfen, diese Schmähkampanien überhaupt nicht wahrnehmen! Jahr für Jahr kommen bei uns Heilpraktikern Millionen von Patientenkontakten zustande. Das ist kein Zufall! Die Menschen suchen uns auf, weil sie dringend nach echter Hilfe suchen und weil wir erfolgreich sind! Unsere Erfahrung, unser Wissen und unsere persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen werden gerade heute, in einer Zeit mangelnden menschlichen Respektes und radikaler Ideologien, dringend benötigt. Die große Mehrheit der Bevölkerung will und braucht uns! Wir sind in Deutschland ein fester Bestandteil einer pluralistischen medizinischen Versorgung. Dies ist eine große Errungenschaft, die es zu erhalten gilt. Für den Erhalt der Therapiefreiheit kämpfen wir. Dazu ist jetzt aber auch jeder Einzelne von uns gefordert. Das Hauptargument der Heilpraktiker-Gegner ist und bleibt die Aus- und Weiterbildung. Der Heilpraktiker Fachverband Rheinland-Pfalz als Landesverband des FDH - Fachverband Deutscher Heilpraktiker - bietet Ihnen übers ganze Jahr, in vier Bezirken und überregional, kontinuierliche, qualifizierte Fachfortbildungen. Die Heilpraktiker-Herbsttagung in Bad Kreuznach mit Industrieausstellung und Gesellschaftsabend gehört hier seit 42 Jahren als feste Institution und Markenzeichen mit dazu. Jede, jeder einzelne Kollegin und Kollege demonstriert mit seiner aktiven Teilnahme an Fachfortbildungen und solchen Tagungen, sein Interesse am Beruf und sein Verantwortungsbewusstsein gegenüber seinen Patienten. In diesem Sinne wünsche ich all unseren Besuchern ein lehrreiches und erfolgreiches Wochenende in Bad Kreuznach.

Ihr Rolf Löltgen Landesvorsitzender

Sie möchten an unserer Veranstaltung und auch an unserem geselligen Gesellschaftsabend teilnehmen ?

Hier finden Sie Buchungsmöglichkeiten für Uebernachtungen  in und um der Kurstadt Bad Kreuznach.

Wir möchten nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass Film- und Audioaufnahmen während der gesamten Tagung grundsätzlich verboten sind!

Es sei denn, Sie haben sich zuvor eine ausdrückliche Genehmigung der Tagungsleitung oder Kongressorganisation eingeholt.

Grußwort

Sehr geehrte Herren und Damen,

zur 42. Herbsttagung des Heilpraktiker-Fachverbandes sende ich Ihnen meine herzlichen Grüße aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt.

Zur traditionellen Herbsttagung des Heilpraktiker-Fachverbandes Rheinland-Pfalz e.V. mit angeschlossener Industrieausstellung werden in diesem Jahr rund 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern erwartet.

Der Fachverband stellt eine zentrale Interessenvertretung für die Belange der Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen in unserem Land dar. Mit der Herbsttagung bietet der Fachverband seinen Mitgliedern eine wichtige Plattform zur fachlichen Weiterbildung und zum Austausch mit Kollegen und Kolleginnen.

  Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die gestiegene Lebenserwartung und der Wunsch, möglichst lange selbstständig und gesund zu leben, haben die Anforderungen an das Gesundheitswesen verändert.

Die Naturheilkunde und das Fachwissen der Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen können hier einen wertvollen Beitrag zu unserem Gesundheitswesen leisten. Sie greifen auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück und setzen sowohl Bewährtes als auch neue Entwicklungen in einem ganzheitlichen Konzept um.

Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen stellen in unserem komplexen Gesundheitssystem eine wertvolle Ergänzung zur Schulmedizin dar und nehmen eine überaus verantwortungsvolle Aufgabe wahr. Passend hierzu wurde das diesjährige Motto „Therapieregime des Heilpraktikers – präventiv, bei akuten und chronischen Erkrankungen“ gewählt, mit dem der Fachverband dokumentiert, dass sich die Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen ihrer Verantwortung im Bereich der alternativen Behandlung von Erkrankungen bewusst sind.

  Ich wünsche den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der diesjährigen Herbsttagung interessante und informative Tage und gute Begegnungen!

 

Malu Dreyer

Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

       

 

LINKE SEITE NOCH EINMAL DAS PROGRAMM ZUM AUSDRUCKEN !

(UPGRADE MIT TEXTEN ZU DEN VORTRÄGEN UND INSERATEN)

ZUR 42. HEILPRAKTIKER HERBSTTAGUNG 2019 IN BAD KREUZNACH 


NOCHMALS HERZLICHEN DANK AN DIE FIRMEN, DIE UNS MIT IHRER ANZEIGE IN UNSEREM PROGRAMMHEFT (FALTER) UND OBIGEM PROGRAMMFLYER DEN DRUCK MIT ERMÖGLICHT HABEN!

     

  

Vorträge am Samstag, den 12.10.2019

08:30 –18:00 Uhr
Arzneimittel- und med. Geräteindustrie Ausstellung
Die Aussteller erwarten Sie und freuen sich auf Ihren Besuch!

09:30– 10:15 Uhr             

Therapieüberwachung von Patienten*innen mit bösartigen Tumoren

Ref.: Prof.Dr.Katharina Pachmann, Bayreuth

        

Es ist allgemein als Stand des Wissens akzeptiert, dass sich bei bösartigen Tumoren während des Tumorwachstums Zellen ablösen und über das Lymphsystem direkt ins Blut gelangen können.  Solche Zellen können im Blut verbleiben auch wenn der Tumor vollständig und ohne Rückstände operiert worden ist.

Ganz neu ist, dass wir jetzt feststellen können, welche der im Blut zirkulierenden Tumorzellen in der Lage sind, Wachstumsaktivität zu entfalten, die sogenannten Tumorstammzellen. Damit haben wir die Möglichkeit, noch vor dem Auftreten manifester Metastasen die Aggressivität der im Blut zirkulierenden Tumorzellen zu bestimmen.

                       

 

10:35 - 11:20 Uhr

Das toxische Syndrom!

Detox Medizin in der Naturheilpraxis

Ref.: Dr. Stefan Hammer, Wien (Heidenreichstein-Österreich)

                                                                           

In diesem Vortrag erfahren Sie, was Detox bedeutet und was unter einem „Toxischen Syndrom“ verstanden wird.

Die Erkenntnisse des Darm-Mikrobioms im Aspekt der probiotischen Medizin und der Detox-Methoden.

Wie Beschwerden und chronische Krankheiten durch heilende Entgiftungstherapien vermieden werden können.

Hilfe bei Vergiftung durch Medikamente!

Wie Umweltgifte und selbstproduzierte Gifte uns krank machen, und was wir dagegen tun können.

Täglich essen, trinken und inhalieren wir Giftstoffe. Negative Gedanken erzeugen negative Gefühle und lassen innere Gifte entstehen, Krankheiten entstehen dadurch und viele Beschwerden, die verkannt werden, da es sich um eine chronische Vergiftung unseres Körpers handelt! Umweltgifte wohin man schaut!

Giftstoffe lauern überall und werden unwissentlich aufgenommen. Selbst unsere Gedankenmuster, aus negativen bestehend wie Wut, Hass, Ärger, Neid oder ständiger Groll, erzeugt innere Toxine, Stoffe, die als chronischer Stressfaktor Krankheiten hervorrufen.

Wichtig ist die Darstellung der Ist-Situation und deren Folgen, wenn man nichts dagegen unternimmt, oder verändert.

Daher: „Es ist höchste Zeit zu Entgiften!“

In diesem Vortrag werden Entgiftungs -Methoden und die Wichtigkeit eines „gesunden Darm-Mikrobioms“, sowie die neuersten Erkenntnisse der „probiotischen Medizin“ im Zusammenhang mit Zivilisationserkrankungen und der Darmgesundheit dargestellt. Studien belegen die Detoxifizierung der Darm-Leber und Darm-Hirn-Achse  und des Gesamtorganismus mit Probiotika aus humanen Multistrain-Spezies!

Wie wichtig ballaststoffreiche Ernährung, Bewegung und Mentaltraining ist!

                                                                                    

               

 

11:40 – 12:25 Uhr                      

Gelenkerkrankungen und Naturstoffe- was es in der Praxis zu beachten gibt.

Ref.: Prof.Dr. Michaela Döll, Bad Dürkheim

Gelenkerkrankungen – vor allem die Arthrose -  zählen zu den am häufigsten  vorkommenden chronisch-degenerative Erkrankungen im Alter. Die klassischen Schmerzmittel führen die „Hitliste“ aller verordneten Medikamente an. Die häufig zur Anwendung kommenden Schmerzmittel können ein beträchtliches Nebenwirkungspotential – vor allem in der Langzeitanwendung – aufweisen, was einen komplementären Therapieansatz mit Naturstoffen zwingend notwendig erscheinen lässt. Für den Therapiererfolg mit Naturheilmittel  bei Arthrose gilt es hierzu allerdings Einiges zu beachten.

 

https://youtube.be/KnKMrPGi5Xg

https://youtu.be/N8qFBsn0edo

https://juventahealthcare.com/media.html

 

12:25  – 14:00 Uhr                            

P A U S E    – Besuch der Fachausstellung – 

 

14:00 - 14:45 Uhr

Helleborus Niger- Die Christrose und ihre Indikationen

Ref.: Heilpraktiker Hans-Joachim Hoppe, Losheim

Helleborus niger In der Christrose begegnen sich Jahrhunderte alte Anwendungen und moderne Erkenntnisse über eine Vielzahl möglicher Indikationen. Ein alter Schatz der begonnen wird, in unserer rationalen Zeit, gehoben zu werden. Es zeichnen sich Indikationen in Onkologie und Orthopädie genauso ab, wie in Psychosomatik, Neurologie und Geriatrie. Der Blick auf diese alte moderne Pflanze lohnt sich.

 

15:05 – 15:50 Uhr    

Kraftpakete in der naturheilkundlichen Behandlung: die Gemmotherapie.

Ref.: Dr. Jürgen Träger, Arzt, Bad Mergentheim

Die Gemmotherapie ist eine spezielle und sanfte Form der Therapie mit Pflanzen. Die wertvollen aktiven Bestandteile werden ausschließlich aus dem Embryonalgewebe der Pflanzen gewonnen.

Der Vorteil ist, daß die Gemmoextrakte als eigenständige sanfte Therapie, aber auch begleitend zu den konventionellen Medikamenten und homöopathischen Mitteln verwendet werden können. 

 

16:10 – 16:55 Uhr                         

Pankreas- Was tun, wenn ein zartes Organ die Zähne zeigt?

Ref.: Heilpraktikerin Renate Kurz, Limeshain

 

Pankreasprobleme im Hinblick auf Diabetes sind den meisten Therapeuten geläufig.

Was aber tun bei diffusen Reizungen, welche häufig unerkannt und rezidivierend auftreten?  

Welche Beschwerden führen zur Diagnose?

Welche Behandlungsstrategien helfen uns, nicht nur Schlimmeres zu verhindern, sondern das Organ Pankreas dauerhaft zu stabilisieren?

Im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie finden seelische Aspekte hier ebenso Beachtung, wie die Lebensumstände der Patienten und die zeitlich begrenzte Karenz bestimmter Nahrungsmittel.

Eine besondere Grundlage der Behandlung ist aber der gezielte Einsatz von Heilpilzen, deren Wirkung und Anwendungsweise hier besprochen wird.

 

 

17 :15  – 18:00 Uhr                           

Spezielle Aspekte zur homöopathischen Mittelwahl


Ref.: Heilpraktiker Dr.vet.Arne Krüger, Vizepräsident FDH-Bonn

        

Warum ist es wichtig, dass bei der homöopathischen Behandlung auch auf den Glaubenskontext eines Menschen geachtet wird.Haben Glaube, Heilung, Gesundheit, Krankheit etwas miteinander zu tun?

Wie wir die Bedeutung von Glaubensinhalten und Glaubenshaltungen in der Homöopathie und Naturheilkunde erkennen, beachten und nutzen können. 

Schlusssegen für die Reise

 

 

ab 20:00 Uhr    Gesellschaftsabend 

                     im Hotel Fürstenhof ****




 

Seminar am Sonntag, den 13.10.2019                                  4* Hotel Fürstenhof

Wir haben uns auch dieses Jahr für nur ein Seminar entschieden.

Aufgrund einer Umfrage hatte sich gezeigt, dass doch die Mehrheit der am Samstag teilnehmenden Kollegen*innen nicht in Bad Kreuznach übernachtet und auch daher die Teilnahme an den sonntäglichen Seminaren nicht so stark, wie erwartet war.

Da es oft als ungerecht empfunden wurde für zwei Tage zu bezahlen, aber nur zu den Vorträgen und der Ausstellung am Samstag vor Ort zu sein, haben wir uns entschlossen den Eintrittspreis (Schutzgebühr) auf € 10,00 für Samstag zu reduzieren !

Am Sonntag bieten wir daher nur ein Seminar an und erheben hier separat, vor dem Seminarraum, einen Eintrittspreis in Höhe von € 10,00.

Vorbestellungen sowohl für Samstag, wie für Sonntag sind nicht mehr erforderlich !

 

09:30-13:00 Uhr

Seminar I - Raum I   im 4*Hotel Fürstenhof


Schmerz lass nach !

Körperliche und seelische Blockaden bei Kindern

und Erwachsenen fühlen und lösen

Ref.: Heilpraktikerin Silke Kenter, Physiotherapeutin, D.O. M.R.O Osteopathin,        Neuwied